Skip to main content

Desktop PC kaufen – Die 5 wichtigsten Punkte

Was müssen Sie beachten, wenn Sie einen Desktop PC kaufen?

Schreiben Sie viel, oder arbeiten Sie mit grafisch anspruchsvollen Programmen? Haben Sie ein iPhone? Würden Sie sich selbst einen Gamer nennen? Wir helfen Ihnen dabei, wenn Sie den idealen Desktop PC kaufen möchten.


1. Sind Sie Windows oder Mac-Anwender?

Die erste Frage, wenn Sie einen Desktop PC kaufen, ist die nach dem Betriebssystem (OS), das Sie bevorzugen. Es ist ein wichtiger Bestandteil jedes Computers. Es gibt zwei Hauptlager in Sachen OS: Windows (Microsoft) und Apple. Lassen Sie uns einen Blick auf beide Systeme werfen:

Windows 10

Windows 10

Viele Benutzer sind mit Microsoft aufgewachsen, welches komplett mit der Office-Suite geliefert wird (einschließlich Word, Excel, PowerPoint, etc.). Wenn Sie mit den Programmen vertraut sind, wird es Ihnen leichter fallen, Ihre Arbeit zu erledigen – ob Präsentationen, Essays oder einfach nur E-Mails schreiben.

Windows 10 ist die neueste Version und funktioniert sowohl auf Smartphones und Tablets als auch auf dem PC. Sie können sogar dort einsteigen, wo Sie aufgehört haben, wenn Sie zwischen den Geräten wechseln.

Die wichtigsten Punkte für Windows:

  • Die digitale Assistentin Cortana behält Ihren Kalender im Auge, um Sie an anstehende Termine zu erinnern und um spontan Fragen zu beantworten.
  • Eine Reihe neuer Sicherheitsfunktionen sorgen dafür, dass Ihr System sicherer denn je ist, ohne es zu verlangsamen.
  • Eine neue und verbesserte – einfach zu bedienende – Benutzeroberfläche hilft Ihnen dabei, schnell und effizient zum Ziel zu kommen.
Lesen Sie auch:  Grafikkarte kaufen - Die 5 wichtigsten Punkte

Apple OS

Apple OS

MacBook Laptops und iMac Desktops verwenden das von Apple entwickelte OSX. Die Software wird mit Ihrem iPhone oder iPad synchronisiert, so dass alle Ihre Apple Gadgets zusammenarbeiten.

Die wichtigsten Punkte für Apple:

  • Integrierte Apps zur Bildbearbeitung, für Grafikdesign und Filmproduktion machen Apple Geräte zum Traum eines jeden Kreativen.
  • Dank der extrem hohen Sicherheit sind Mac-Nutzer weitaus weniger anfällig für Viren.
  • Mit der iCloud, in der Sie alles von jedem iDevice aus speichern können, wird die Datenspeicherung kinderleicht. Außerdem können Sie mit Time Machine in der Zeit zurückgehen, um Dokumente aufzufinden, die Sie bereits gelöscht haben. Unentbehrlich für Studenten!

2. Wie viel Rechenleistung benötigen Sie?

Der Antrieb Ihres Desktop PC: Ein Intel Core i7Der Prozessor in Ihrem Computer ist dem Motor in einem Auto ähnlich. Er bestimmt, wie schnell Ihr System funktioniert und wie viel Leistung es erbringen kann. Ein Student benötigt wahrscheinlich einen Computer, der einen Film (oder zwei) herunterladen, ein paar kreative Programme ausführen und eine Präsentation oder einen Aufsatz erstellen kann – natürlich alles gleichzeitig. Dabei plaudert Mama über Skype am unteren Rand des Bildschirms. Alles dreht sich dabei um Multitasking.

Benötigen Sie einen Rechner für die Arbeit oder zum Spielen, werden Sie sich wahrscheinlich einen anderen Desktop PC kaufen wollen.

Intel hat verschiedene Core-Prozessoren für jeden Bedarf.

  • Für Webbrowsing, Netflix-Streaming und Arbeiten in Office – Intel Core i3
  • Um in Adobe Photoshop oder Illustrator zu arbeiten, während Sie im Web surfen und Spotify streamen – Intel Core i5
  • Für intensive Videobearbeitung und -wiedergabe, 3D-Modellierung und anspruchsvolle Spiele – Intel Core i7

Wie sieht es mit RAM aus?

RAM BausteinDer Arbeitsspeicher (RAM) ist das Kurzzeitgedächtnis Ihres Computers. Wie viel Sie benötigen, hängt davon ab, wofür Sie Ihren Desktop PC kaufen. Kreative Arbeiten erfordern mehr RAM (8 GB), während sie im Alltag mit weniger (4 GB) auskommen.

Lesen Sie auch:  Produkttest AIO HP Envy Curved 34-b151ng

3. Festplattenspeicher – Kapazität vs. Geschwindigkeit

Alles, von Dokumenten und Fotos über Programme bis hin zu Downloads, wird auf Ihrer Festplatte gespeichert. Aber welche Wahl sollten Sie treffen: Eine konventionelle HDD oder eine neue SSD?

HDD (Festplattenlaufwerk)

  • Befindet sich in den meisten Desktop-PCs.
  • Kann Tausende von Songs/Dateien/Fotos speichern, ist aber langsamer und lauter.

SSD (Solid Disk Drive)

  • Wird bei PCs mit höheren Spezifikationen genutzt.
  • Macht Ihren PC super schnell und leistungsfähig, bietet aber weniger Speicherplatz.

4. Ein All-in-One-, Mini- oder Tower-Design?

Die Wahl eines Desktop-PCs bedeutet nicht unbedingt einen sperrigen Tower mit Monitor, der Ihren Schreibtisch dominiert. Wenn Sie einen Desktop PC kaufen, haben Sie drei Optionen:

  • All-in-One: Der Rechner ist in den Monitor integriert. Dadurch nimmt das kompakte Design nur wenig Platz auf dem Schreibtisch ein. Sollten Sie wenig Platz zur Verfügung haben, ist es sicher ein Vorteil, wenn Sie einen All in One PC auswählen.
  • Mini oder Stick: Der Mini-PC ist eine winzige Box, die so konzipiert ist, dass sie in kleinste Räume passt.
  • Tower: Bei diesem traditionellen Design stehen zwei Optionen zur Auswahl: Ein preiswerter Familien-PC oder ein leistungsstarker Gaming Computer als Upgrade.

5. Wie sieht es mit der Grafik aus?

Gigabyte Grafikkarte

Das hängt davon ab, für was Sie Ihren Desktop PC kaufen möchten. Integrierte oder verbaute Grafikchips sind gut genug für den alltäglichen Computergebrauch. Für kreatives Arbeiten und Spielen sind spezielle Grafikkarten (die ihren eigenen Speicher verwenden) besser geeignet.

  • Photoshop/Illustrator: Nutzen Sie Adobe mit besser integrierten Grafiken (Intel Iris oder NVIDIA GeForce).
  • High-End PC-Gaming und Videobearbeitung: PCs mit NVIDIA GeForce GTX Grafikkarten liefern die besten Ergebnisse.
Lesen Sie auch:  Business PC - Welcher ist der beste für Ihre Firma

 


Ähnliche Beiträge