Skip to main content

Desktop Computer – Lohnt sich der Kauf noch?

Früher ein Grundpfeiler der Datenverarbeitung, ist der Tower-PC heute für die meisten Mainstream-Nutzer wenig attraktiv. Macht es da noch Sinn, sich einen Desktop Computer zu kaufen?

HP Envy Curved 34-b151ng - Intel Core i5, 16GB RAM, 2TB HDD

HP Envy Curved 34-b151ng – Intel Core i5, 16GB RAM, 2TB HDD

Heute früh warf ich einen Blick auf meinen HP-Tower, der seit fast einem Jahr unberührt auf dem Schreibtisch steht. Das brachte mich zum Nachdenken: Macht es immer noch Sinn, einen Desktop Computer zu kaufen?

Noch vor drei Jahren hätte ich nie etwas anderes als meinen primären PC in Betracht gezogen. Echte Arbeit erforderte reale Pferdestärken, und das bedeutete, dass Sie sich einen Desktop PC kaufen. Außerdem benötigte ich als begeisterter Gamer einen schnellen Prozessor und gelegentlich ein Upgrade der Grafikkarte, um meine Gewohnheit zu befriedigen.

Unnötig zu sagen, dass sich die Zeiten ändern. Ich spiele nicht mehr viel, zum Teil, weil sich meine Prioritäten geändert haben, aber auch, weil es an großartigen First-Person-Shootern und Strategietiteln (meine bevorzugten Genres) mangelt. Und als Blogger genügen mir ausgesprochen minimalistische Anforderungen. Geben Sie mir einen Webbrowser und ein Textverarbeitungsprogramm und ich bin ziemlich zufrieden.

Der Verkauf von Laptops drängte erstmals 2007 den Desktop Computer in den Hintergrund. Das war der Anfang vom Ende der Desktop-Überlegenheit. Was hat die Veränderung bewirkt? Ganz einfach: Die Preise für Laptops sanken fast auf das Niveau der Desktop Computer. Zudem wurden die Leistungsunterschiede immer geringer – und damit auch immer weniger zum Problem.

Heute können Sie zum Beispiel einen Quad-Core-Laptop mit einem 17-Zoll Bildschirm und 500 GB HDD Festplatte für unter 400 Euro kaufen. (Nein, im Ernst: Das war erst gestern das Angebot auf Geizhals.) Ein ähnlich ausgestatteter Tower würde Sie vielleicht um die 300 Euro kosten – ohne Monitor. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist so gut wie noch nie zuvor.

Wann ist es besser, einen Desktop Computer zu kaufen?

Desktop Computer - Ein Auslaufmodell?

Ein Auslaufmodell? – Der Desktop PC

Für Anwender, die immer maximale Leistung und viele Upgrade-Optionen benötigen (Gamer, Video-Editoren, etc.), bleibt der Desktop Computer die beste Wahl. Benötigen Sie mehr RAM? Normalerweise können Sie zusätzliche Module einbauen, ohne diese austauschen zu müssen. Mehr Speicherplatz? Legen Sie eine zweite Festplatte in einer der offenen Schächte des Turms ein. Schnellere Grafikkarte? Ein fünfminütiges Upgrade.

Und das sind nur die internen Erweiterungsmöglichkeiten. Die meisten Desktop Computers verfügen über sechs USB-Anschlüsse, während die meisten Laptops nur die Hälfte dieser Anzahl haben.


Warum Laptops immer beliebter werden

Also wird es letztendlich darauf ankommen, was Ihre Ansprüche sind. Ich gehe davon aus, dass die neuesten Verkaufszahlen – im Vergleich Desktop Computer zu Laptop – widerspiegeln, dass die meisten Menschen nicht viel mehr benötigen, als das, was ein Einstiegs- oder Mainstream-Laptop bieten kann. Und nicht zu vergessen: Laptops sind tragbar. Desktop Computer in der Regel nur bedingt.

Tatsächlich ist es diese Kombination aus Portabilität und minimalen Anforderungen an die Rechenleistung, die in den kommenden Jahren wahrscheinlich dazu führen wird, dass Tablets an die Stelle von Laptops treten. Schauen Sie also Anfang 2020 wieder vorbei, wenn ich wahrscheinlich fragen werde: “Macht es immer noch Sinn, einen Laptop zu kaufen?”


Ähnliche Beiträge