Skip to main content

RAM - Was ist das?

RAM (ausgesprochen Ramm) ist die Abkürzung für Random Access Memory. Das ist eine Speicherform, auf die Ihr Computer, beliebig zugreifen kann. Dies bedeutet, dass er auf jedes Byte des Speichers zugreifen kann, ohne die restlichen Daten dabei zu verändern. RAM-Speicher finden Sie in Servern, PCs, Tablets, Smartphones und anderen Geräten, wie beispielsweise Druckern.


Die häufigsten RAM Typen

DRAM

DRAM (Dynamic Random-Access Memory) – Der Begriff Dynamic bedeutet, dass der Computer den Speicher ständig aktualisieren muss. Er verliert sonst seinen gespeicherten Inhalt. DRAM wird typischerweise als Arbeitsspeicher in Computern verbaut. Werbeanzeigen für einen PC oder ein Smartphone mit 4 GB RAM oder 16 GB RAM, beziehen sich auf diese Werte. Also auf den DRAM oder Arbeitsspeicher in Ihrem Gerät.

Genauer gesagt, ist der größte Teil des in modernen Systemen verwendeten DRAMs synchrones DRAM oder SDRAM. Von Herstellern wird gelegentlich der Begriff DDR (oder DDR2, DDR3, DDR4, etc.) verwendet, um die Art des im PC oder Server verbauten SRAM zu beschreiben. DDR steht für doppelte Datenrate und bezieht sich darauf, wie viele Daten der Speicher in einem Taktzyklus übertragen kann.

⇒ Im Allgemeinen gilt: Je mehr RAM ein Gerät hat, desto schneller funktioniert es.


SRAM

SRAM (Static Random Access Memory) – Während DRAM typischerweise für den Arbeitsspeicher verwendet wird, findet SRAM in der Regel als System-Cache Verwendung. Im Gegensatz zu dynamischem Arbeitsspeicher, der tausende Male pro Sekunde aktualisiert wird, ist SRAM statisch und muss daher nicht aufgefrischt werden. Dadurch ist der SRAM schneller als der DRAM. Beide Arten von Arbeitsspeicher sind jedoch flüchtig. Das bedeutet, der Speicher verliert seinen Inhalt, wenn das Gerät ausgeschaltet ist.

Relevante Artikel:


Der Unterschied zwischen Arbeitsspeicher, RAM und Massenspeicher

Mitunter verwirrt der Unterschied zwischen Arbeitsspeicher und Massenspeicher. Ein Grund ist, das beide in Megabyte (MB), Gigabyte (GB) und Terabyte (TB) gemessen werden.

WD Blue 500 GB interne mobile Festplatte (2,5 Zoll), 5400 rpm, 8MB Cache, SATA)  WDBMYH5000ANC-ERSN Retail Kit - 3

HDD Festplatte (Massenspeicher)

Im allgemeinen Sprachgebrauch ist der Begriff RAM gleichbedeutend mit dem Arbeitsspeicher. Hier speichert ein Computersystem Daten, die es aktiv nutzt. Andererseits gibt es den Massenspeicher. Zu ihm gehören, unter anderem, Festplatten, Netzwerk-Speichergeräte und Cloud-Speicher. Auf ihm speichert das System längerfristig Daten, um später darauf zurückzugreifen.

Ein Computersystem kann sehr schnell Daten aus dem Arbeitsspeicher abrufen. Aber wenn Sie das Gerät herunterfahren, gehen alle Daten, die sich im Speicher befinden, verloren. Viele Menschen haben die Erfahrung gemacht, ein Dokument zu verlieren, an dem sie während eines unerwarteten Stromausfalls oder Systemabsturzes gearbeitet haben. In diesen Fällen gingen die Daten verloren, weil sie im Arbeitsspeicher des Systems gespeichert waren, der flüchtig ist.

Im Gegensatz zum Arbeitsspeicher ist der Massenspeicher langsamer. Aber er speichert Daten zuverlässig, wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Speichern Sie ein Dokument beispielsweise vor einem Stromausfall oder Systemabsturz auf der Festplatte, können Sie es sofort wieder abrufen, wenn das System in Betrieb ist.

Massenspeicher ist normalerweise kostengünstiger als Arbeitsspeicher pro Gigabyte. Infolgedessen verfügen PCs und Smartphones über ein Vielfaches an Speicherplatz im Verhältnis zum RAM.

Lesen Sie auch:  Gaming Laptop - Welcher ist der Beste 2019?

Ähnliche Beiträge