Skip to main content

Die Grundlagen von Computerprozessen verstehen

Was sind die Grundlagen von Computerprozessen?

Wenn Sie ihrem Desktop Computer eine Anweisung geben, sagen sie ihm damit, was er zu tun hat. Eine Anweisung geben Sie beispielsweise, wenn Sie auf ein Symbol klicken oder die Tastatur verwenden, um Text einzutippen. Das sind die Grundlagen der Computerprozesse, im Kurzen erklärt. Jeder Satz von Anweisungen, die Sie Ihrem Computer geben, ist in Wirklichkeit ein Programm. Wenn der Computer diese Anweisungen ausführt, bezeichnen wir die Ausführung dieser Anweisungen als Computerprozesse. Das ausführende Geräteteil Ihres Computers ist dabei der Prozessor (CPU).


Computer Prozesse können mehrere Aufgaben übernehmen

Die Grundlagen von ComputerprozessenJedes Betriebssystem ist mit seinem eigenen Satz von Anwendungen und Software ausgestattet, die es zur Ausführung seiner Aufgaben benötigt. Ein Programm kann mehrere Prozesse erfordern, damit der PC es erfolgreich ausführen kann. Wenn sie einen Computer benutzen, sind mehrere Programme gleichzeitig aktiv. Der Computer ist in der Lage, mehrere Anweisungen nacheinander auszuführen, ohne Ressourcen und Zeit zu verschwenden. Mit anderen Worten: Computer-Programme sind in der Lage mehrere Aufgaben zu übernehmen.

Im Computersystem werden die Prozesse weiter kategorisiert und in Threads unterteilt. Diese Threads bleiben aktiv, solange Sie den entsprechenden Prozess ausführen. Wird der Prozess beendet, schließt sich auch der Thread.


Ihr PC wird immer langsamer?

Manchmal nehmen bestimmte Prozesse eine Menge Ressourcen des Computerprozessors in Anspruch. Das kann dazu führen, dass der Computer extrem langsam wird. Ohne dass Sie sich dessen bewusst sind, kann ein Prozess in Ihrem Computer aktiviert werden. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Computer einfriert oder von selbst ausschaltet, gibt es sicherlich einige Fehlfunktionen in den Computerprozessen. Dies kann auf Spyware, Malware, Viren oder Trojaner zurückzuführen sein, die ihren Weg in Ihr Computersystem gefunden haben.


Schützen Sie Ihr System vor Spyware 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Programm echt oder unerwünscht ist, ist es am einfachsten, es von der Ausführung abzuhalten. Dies kann durch das Beenden des Prozesses über den Task-Manager erfolgen. Sie können auch die Option “Fenster schließen” verwenden. Folgen Sie dazu dem entsprechenden Link. Er erscheint, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Anwendung klicken. Um ganz sicher zu sein, sollten Sie fragwürdige Software immer in einer sogenannten Sandbox testen, bevor sie endgültig installiert wird. 

Lesen Sie auch:  Desktop PC - So kaufen Sie den Richtigen

Ähnliche Beiträge